Beispiel Spesenbetrug

Betrüger kosten viel Geld....

Spesenbetrug

Spesenbetrug

Eine fristlose Kündigung ist in der Regel immer gerechtfertigt wenn ein Mitarbeiter betrügerische Handlungen begeht. Dazu zählen z.B. Spesenbetrug, Abrechnungsbetrug oder Arbeitszeit betrug. Jedoch liegt die Beweislast beim Arbeitgeber.
Lässt sich ein Mitarbeiter falsche oder nicht vorhandene Kosten erstatten bedeutet dies eine strafbare Handlung.
Hotelübernachtungen, Tankbelege, Bewirtung, Geschenke die Möglichkeiten sind vielfältig und die Versuchung ist groß.
Der Mitarbeiter ist im Auftrag des Unternehmens unterwegs und bezahlt sämtliche Rechnungen zunächst selbst um anschließend Belege und Quittungen beim Arbeitgeber abzurechnen.
Dabei besteht die Gefahr dass versucht wird sich zusätzliche Einnahmen durch Spesenbetrug zu beschaffen.

Unsere Detektive der SK1 Team Security observieren ihren Mitarbeiter unauffällig und dokumentieren sämtliche Tätigkeiten die Ihnen Klarheit verschaffen mit strichhaltigen Beweisen für Sie als Unternehmer.